WichtigeRufnummern RufnummernRufnummern

immer griffbereit und gut zu wissen.

Jeder Mensch sollte wissen, wie er Hilfe bekommt, wenn eine Notsituation eintritt. In Deutschland gibt es mehrere Nummern, die im Notfall angerufen werden können.

Bei lebensbedrohlichen Situationen, immer die 112 wählen! Zögere in solchen Fällen nicht den Notruf zu wählen! Der Anruf ist kostenfrei.

Medizinische Hilfe in der Nacht, am Wochenende und an Feiertagen. Du bist krank und die Arztpraxen sind zu? Du bist nicht lebensbedrohlich erkrankt, kannst jedoch nicht bis zur nächsten Sprechzeit warten? Dann helfen Haus- und Fachärzte im ärztlichen Bereitschaftsdienst. Die Telefonnummer 116117 funktioniert ohne Vorwahl und gilt deutschlandweit. Der Anruf ist für dich kostenfrei – egal, ob du über das Festnetz oder mit dem Mobiltelefon anrufst. Der dortige Patientenservice ist rund um die Uhr erreichbar – 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche.

Der ärztliche Bereitschaftsdienst hilft dir immer dann weiter, wenn diese drei Bedingungen erfüllt sind:

1. Die Beschwerden treten zu einem Zeitpunkt auf, an dem die Praxen geschlossen sind, beispielsweise am Wochenende oder an einem Feiertag.
2. Es muss sich um Beschwerden handeln, mit denen du normalerweise einen Arzt in einer Praxis aufsuchen würdest.
3. Zudem kann die Behandlung aus medizinischen Gründen nicht bis zum nächsten Tag warten.

In lebensbedrohlichen Situationen zögere nicht! Rufe den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112 an!

Die TelefonSeelsorge ist bei uns in Deutschland ein Seelsorgeangebot in Verantwortung der evangelischen und der katholischen Kirche. Sie ist eine vorwiegend ehrenamtlich betriebene Hilfseinrichtung zur telefonischen Beratung von Menschen mit Sorgen, Nöten und in Krisen. Sie dient als Krisendienst und ist gebührenfrei unter Telefon 0800 1110111 und Telefon 0800 1110222 rund um die Uhr erreichbar.

Die Cluster Hilfe Brandenburg ist eine Selbsthilfegruppe für Clusterkopfschmerz Betroffene und deren Angehörige im Land Brandenburg.

Desweiteren gibt es noch andere Möglichkeiten einen Notruf abzusetzen:

Notruf-Fax für Hör- und Sprachbehinderte

Der Notruf in lebensbedrohlichen Situationen ist auch für Hör- und Sprachgeschädigte per Notruf-Fax an die 112 möglich. Das Notruf-Fax ist für Personen gedacht, die sich aufgrund einer Behinderung nicht oder nur eingeschränkt über Sprache verständlich machen können.

Hier stellen wir das Notruf-Fax kostenlos zum Download bereit:

Notruf per nora App absetzen

In einer Notsituation kann über die Notruf-App nora mit wenigen Schritten ein Notruf abgesetzt werden. Es ist die offizielle Notruf-App der Bundesländer. Das ermöglicht Menschen mit eingeschränkten Sprach- und Hörfähigkeiten den direkten Kontakt zu den Leitstellen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Dies ist für Leute mit Höreinschränkung von erheblichen Vorteil. Dasselbe gilt aber auch, wenn man durch einen Unfall oder Schlaganfall plötzlich nicht sprechen kann oder beispielsweise Wortfindungsstörungen aufgrund von Medikamentennebenwirkungen bei Cluster-Kopfschmerzen gegeben sind. In diesen Fällen könnte man sich, ohne die Hilfe Dritter, per Telefon überhaupt nicht verständigen. Gerade für Menschen die in Einsamkeit leben, bietet die App die Möglichkeit, einen Notruf abzusetzen und Hilfe anzufordern. Die Leitstelle kann dann mit der notrufauslösenden Person bei Rückfragen per Chat in Kontakt bleiben.

Hier stellen wir den offiziellen Flyer der nora Notruf-App kostenlos zum Download bereit: